arndt-schnepper

Seid dankbar in allen Dingen, denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch. 1. Thessalonicher 5,18 (LB)

Fast jeder Erwachsene ist schon einmal mit einem Kind in die Situation geraten, wo es Danke sagen sollte: Beim Geburtstag, an der Wursttheke oder beim Bäcker. Kinder erhalten ein Geschenk und was tun sie? Sie freuen sich, sie strahlen über das ganze Gesicht und greifen dankbar zu. Ihre Dankbarkeit lässt sich an leuchtenden Augen messen. Und wir Erwachsene? Wir reduzieren die wahre Dankbarkeit zumeist auf das artige „Dankeschön“. Sicher – das gehört auch dazu. Aber diese Reduktion ist doch ein Armutszeugnis. Dankbarkeit ist mehr. Und so geht es auch Paulus nicht nur um ein formelles „Danke“ gegenüber Gott oder den Menschen, sondern um ein „Dankbarkeit in allen Dingen“. Ihm geht es um eine vertrauensvolle und positive Weise mit dem Leben umzugehen. Paulus geht es nicht um eine äußere Handlung, die wir einüben sollen, sondern um eine innere Haltung.

Wer mit wachen Sinnen sein Leben betrachtet, der gerät ebenso auf die Spur der Dankbarkeit. Ein Freund berichtete mir dieses Erlebnis: Auf seine Frage nach dem Rezept eines zufriedenen Lebens, verriet ihm eine Frau ein kleines Geheimnis. „Das liegt an den Bohnen!“, bemerkte sie fröhlich. Natürlich verstand er zunächst nicht, was Bohnen mit guter Laune und entspannter Lebensfreude zu tun haben sollten. Sie lächelte und erklärte ihm dann: „Wenn ich morgens aus dem Haus gehe, stecke ich mir ab und zu ein paar Bohnen in meine linke Jackentasche. Immer wenn ich eine gute Erfahrung mache, etwas Schönes erlebe oder mich an etwas freue, nehme ich eine von ihnen und wechsle sie von links nach rechts. Es kommt selten vor, dass ich abends nach Hause komme und meine rechte Jackentasche leer ist!“

Ist es nicht so? Wie viel Gutes und Schönes geschieht in unserem Leben – und wir zählen es nicht! Aufmerksam-
keit ist ein Schlüssel zur Dankbarkeit. „Kommt her und sehet an die Werke Gottes, der so wunderbar ist in seinem Tun an den Menschenkindern“ heißt es im Psalm 66,5.

Euer Pastor
Dr. Arndt Schnepper

Neuste Beiträge

  • Danken?

    Danken, wofür? Warum? Wem? Was bringt es mir? Wir sagen Danke, wenn wir beim Bäcker bedient werden, wenn wir etwas geschenkt bekommen, wenn – wenn – wenn… Ich habe darüber nachgedacht, als ich diesen Gemeindebrief erstellt habe und war sehr dankbar, dass ein tolles Team sich für die Inhalte verantwortlich

  • Treffen der Ehemaligen unseres Kinderheims

    Am 5. August trafen sich im Gemeindehaus rund 40 ehemalige Mitarbeiter und Bewohner unseres einstigen Kinderheims. Es war das erste Treffen dieser Art und sorgte bei vielen Gästen für freudige Überraschung und Tränen der Rührung. Ein besonderer Gast war Mary Brandt aus Villingen im Schwarzwald. Sie war als junge Frau

  • Ein Jahr Peru

    Liebe Gemeinde, wie einige von euch sicherlich wissen, war ich im vergangenen Jahr mit dem CVJM in Peru. Ich habe dort in verschiedenen sozialen und christlichen Projekten mit Kindern, Jugendlichen und Frauen mitgearbeitet. Wir haben Spiele und Programme gestaltet, und zum Abschluss auch immer eine Andacht gemacht. Den Kindern haben wir

  • Martin Luther

    Martin Luther wurde am 10. November 1483 in Eisleben geboren. Er studierte in Erfurt Rechtswissenschaften. 1505 wurde er auf dem Weg nach Erfurt von einem Gewitter überrascht. Er geriet in Todesangst und gelobte, bei Rettung Mönch zu werden. So kam es, dass Luther eine kirchliche Laufbahn einschlug. Er trat als

  • Sommerfest 2017

    Auch in diesem Jahr durften wir wieder ein fröhliches, ausgelassenes, aber auch besinnliches Gemeindefest feiern. Mit dabei waren am Sonntag dem 18. Juni die Mitglieder der FeG Bad Gandersheim, aber auch Mitglieder der FeG Osterode und viele Freunde. Ort des Geschehens: Einbeck, Auf der Hube. Bei strahlendem Sonnenschein feierten wir

Mach dich auf und handle! Und der HERR möge mit dir sein!

1.Chronik 22,16

Simon Petrus sprach: Meister, wir haben die ganze Nacht gearbeitet und nichts gefangen; aber auf dein Wort will ich die Netze auswerfen.

Lukas 5,5

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

No Upcoming Events Found