Santo Domingo

Liebe Gemeinde! Seit drei Monaten lebe und arbeite ich nun schon in der Dominikanischen Republik. Ich leiste einen Freiwilligendienst im SOS Kinderdorf in der Hauptstadt Santo Domingo. Dort leben Kinder und Jugendliche jeden Alters in SOS-Familien zusammen. Jede SOS-Familie besteht aus einer Tia (spanisch für Tante), welche die Mutterrolle einnimmt, und sechs bis acht Kindern.

Die Kinder hier sind Waisen oder kommen aus schwierigen familiären Verhältnissen. Die SOS-Kinderdörfer arbeiten in vielen Fällen darauf hin, dass die Kinder wieder in ihre Familien zurückkehren können, was aber leider nicht immer gelingt. Jedoch bilden die SOS Kinderdörfer durch ihre Arbeit eine liebevolle und familiäre Umgebung, in der die Kinder sicher und behütet aufwachsen können. Mehr über die Arbeit der SOS-Kinderdörfer und wie Ihr helfen könnt, erfahrt Ihr im Internet auf der Seite https://www.sos-kinderdoerfer.de

Sonnige Grüße aus der Dominikanischen Republik,
Sara Meier