Noch keine Kommentare

Gott ist nicht tot!

Gott ist NICHT tot!

Im Religionsunterricht reden wir über Jesus als Mensch und Gott. Dabei kommt es natürlich immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten. Natürlich ist das nicht schlimm. Viele meiner Mitschüler haben entweder verschiedene Ansichten von Gott und andere glauben überhaupt nicht. Einige sind auch Atheisten.

Oft unterhalte ich mich mit einem guten Freund, welcher Atheist ist, über Gott und Jesus. Dies ist nicht einfach, dass könnt ihr mir glauben. Oft lese ich auch in Social-Medias über das Thema Religion und Gott. Dort sind alle Parteien vertreten. Die Christen, die Atheisten und die, welche sich mit keiner Religion identifizieren können. Wer von euch den Film „Gott ist nicht tot!“ kennt, weiß, welchen Fragen und auch Spott ein Christ im Alltag ausgesetzt sein kann.

Doch was bedeutet eigentlich „Gott ist nicht tot!“? Meiner Meinung nach ist ein Mensch erst dann „richtig tot“, wenn jegliche Erinnerung an ihn nicht mehr existiert. So als hätte er nie gelebt. Er wird vergessen und man wird sich nicht einmal mal mehr an seinen Namen erinnern. So ist es, meiner Meinung nach, auch mit Gott.

Der Glaube ist es, der uns stark werden lässt. Wir wissen, solange Gott auf unserer Seite steht haben wir nichts zu fürchten. Der Glaube und die Erinnerung an Gottes Werke und die Wunder Jesu halten uns immer wieder tagtäglich vor Augen, dass Gott immer da ist, egal wo wir sind und was wir tun. Solange die Erinnerung und der Glaube an Gott, Jesus und den Heiligen Geist besteht, ist Gott nie „tot“. Lasst uns das immer wieder vor Augen halten und bleiben wir unserem Gott und Erlöser treu in seiner Liebe und Gnade.

L. Truderung

Filmzusammenfassung:
Der junge Student Josh Wheaton (Shane Harper) sieht sich bereits zu Beginn seines Studiums mit einer gewaltigen Herausforderung konfrontiert. Bei seiner ersten Unterrichtseinheit fordert der Philosophieprofessor Radisson (Kevin Sorbo) seine Studenten dazu auf, ‚Gott ist tot‘ auf ein Blatt Papier zu schreiben. Doch als gläubiger Christ verweigert Josh diese Aufgabe und wird daraufhin von Radisson aufgefordert, Beweise für die Existenz Gottes vorzubringen. Doch wie beweist man die Existenz von Gott? Um den Philosophiekurs dennoch erfolgreich zu absolvieren, stellt sich Josh dieser Herausforderung und versucht, mit Hilfe seines Glaubens, die These seines Professors ‚Gott ist tot‘ zu widerlegen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.