Grüße aus Wamena

Liebe Geschwister!

Herzliche Grüße aus Wamena / Papua! Momentan ist das Wetter sehr wechselhaft und Günter muss sich mit dem Hubschrauber oft durch die Wolken „kämpfen“. Im Wano Gebiet wurden die ersten einheimischen Missionare zu den Nachbardörfern ausgesandt (Bild). Sie haben sich letztes Jahr im August mit ihren Familien aufgemacht, um die biblischen Geschichten, die sie zuvor von den NTM-Missionaren gehört hatten, weiterzuerzählen. Dazu benutzten sie die gleichen Unterlagen (& Bilder), mit denen sie zuvor auch unterrichtet wurden. Sie hatten sogar einen solarbetriebenen MP3-Player mit allen 71 Lektionen bei sich. Falls jemand eine Lektion verpasst hatte, konnte er/sie es sich noch nachträglich anhören. Im Februar kamen sie wieder in ihr Heimatdorf zurück und erzählten den Missionaren, dass sich durch diesen Einsatz 12 Menschen entschieden haben Jesus nachzufolgen. Wir freuen uns von Herzen darüber, dass die Wanos schon ihre eigenen Missionare aussenden. Bitte betet für die neuen Gläubigen, dass sie im Glauben wachsen und ebenfalls die gute Nachricht weitertragen werden. Ein weiteres Gebetsanliegen ist Günters medizinische Untersuchung für die indonesische Pilotenlizenz. Bitte betet, dass er sie auch dieses Jahr gut bestehen kann. Bitte betet weiterhin für Bewahrung bei all den Flügen und für Gesundheit, damit wir hier dem HERRN dienen können. Danke, wenn ihr für ein gutes Miteinander im Team beten möchtet. Wir setzen uns aus verschiedenen Nationalitäten zusammen und die Kommunikation ist nicht immer ganz einfach. Noch etwas Lustiges zum Abschluss: Ibu Hanna kommt einmal in der Woche zu uns, um sich etwas Geld für ihre Familie zu verdienen. Sie ist eine Papua und drückt sich manchmal recht lustig aus. Z.B. sagte sie mir letztens, dass der Staubsauger schon ganz viel gegessen hat und jetzt sehr schwer wäre. Das war der dezente Wink mit dem Zaunpfahl, dass ich den Beutel mal entleeren sollte! Als Hanna Kalenderbilder von Delfinen sah, wie diese aus dem Wasser springen, sagte sie: „Wunderbar! Wie eine Flugzeug!“ Flugzeuge kennt man hier in Wamena, Delfine dagegen nicht. Alles Liebe und vielen Dank für eure Gebete und alle eure Unterstützung, ohne die wir diese Arbeit nicht tun könnten!

Eure Birgit & Günter Stöhr

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner