T.O.F.F stellt sich vor!

T.O.F.F – wer wir sind, was wir machen …und „Hä?- Warum eigentlich T.O.F.F.?“

Man könnte uns auch als Haribo- Colorado- Mischung beschreiben – da ist für jeden etwas dabei. Wir sind eine buntgemixte Truppe, die sich jeden Mittwoch um 18.30 Uhr im Jugendraum der FeG trifft. Jeder von 13 bis ca. 18 Jahren ist herzlich willkommen mitzumachen, Freunde einzuladen und die Zeit für Begegnungen mit Gott zu nutzen – für Mitarbeiter gibt es spezielle Ausnahmeregelungen, die dürfen auch älter sein

Was kann man denn jeden Mittwoch machen? – Uns fällt da immer eine ganze Menge ein…

Wir beginnen immer in einer gemütlichen Runde mit Lobpreis, einer Andacht und Tee (und ab und an auch einem leckeren Essen). In dieser Zeit möchten wir Gott ganz bewusst begegnen, in unseren Liedern, unseren Gebeten und in der Andacht, die immer einer der Jugendlichen vorbereitet.

Den Rest des Abends gestalten wir auf die unterschiedlichste Weise mit Spielen, Kickern, Bibelarbeiten, Improvisationstheater und Sport – es ist also wirklich für jeden etwas dabei und es kommt garantiert nie Langeweile auf.

Die Frage, die sich viele hierbei stellen – „warum denn jetzt eigentlich T.O.F.F?“

T.O.F.F. = Tonnentreff, aus einer wunderschönen Tradition ist dieser ungewöhnliche Name entstanden. In regelmäßigen Abständen machen wir unsere Gebetsabende. Hierbei sammeln wir unsere Gebetsanliegen und beten gemeinsam dafür, dass Gott uns hilft schwierige Aufgaben zu bewältigen, Gesundheit schenkt, von Sorgen befreit – eben für die Sachen, die jeden Einzelnen oder uns alle beschäftigen. An jedem Gebetsabend erfahren wir, dass Gott Gebete erhört. Die erhörten Gebete kommen nämlich in eine große Tonne, die in unserem Jugendraum steht und wir können bei jedem Mal die Tonne etwas mehr füllen!

Wer jetzt Lust bekommen hat, einfach mal vorbeizuschauen – Ihr seid jederzeit herzlich willkommen, wir freuen uns auf Euch!

Bernd, Karin und Lisa Mae, mit dem ganzen T.O.F.F. Verabschiedungsgottesdienst für Paul und Lynette Thomczik am 06.09.2015

Die Abschiedsveranstaltung für unseren Pastor Paul Thomczik und seine Frau Lynette fand am Nachmittag in unserem Gemeindehaus in einem feierlich-würdigen Rahmen statt. Viele Gemeindeglieder, Freunde, Bekannte und Verwandte sind gekommen, um Paul und Lynette Danke und Lebewohl zu sagen.

Corinna Meier leitete uns durch diesen Nachmittag. Sie begrüßte alle Anwesenden mit dem Wochenspruch aus Ps. 103,2 ( „Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiß nicht, was ER dir Gutes getan hat“ ).

Dieser Nachmittag stand unter dem Motto

„Adieu Bad Gandersheim – Ahoi Hamburg“

Pfr. Günther von der Stiftskirchengemeinde verabschiedete Paul mit dem Bibelwort aus 1.Mo.28,15.a:“ Und siehe, ich bin mit dir und will dich behüten, wo du hinziehst“ und wünschte ihm viele sich öffnende Tore und Herzen.

toff2

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner